Markt der Zukunft

10. – 11.
Oktober 2020
Ein Innovationsfestival für Graz
10. – 11.
Oktober 2020
Kunsthaus Graz
Eintritt frei
Kunsthaus Graz
Eintritt frei
Das Innovationsfestival Markt der Zukunft ist ein Höhepunkt der Initiative Reparatur der Zukunft von Österreich 1. Der Markt der Zukunft präsentiert innovative Projekte und Konzepte aus Österreich zu den Themen Ökologie und Klimaschutz, Ernährung und nachhaltige Landwirtschaft, neue Sozial- und Bildungsmodelle, alternative Wirtschafts- und Arbeitsmodelle. Es lädt Akteur*innen und Bürger*innen zu einem praxisorientierten Dialogforum und wird von einem diskursiven und künstlerischen Programm begleitet.
Ein Innovationsfestival für Graz
Das Innovationsfestival Markt der Zukunft ist ein Höhepunkt der Initiative Reparatur der Zukunft von Österreich 1. Der Markt der Zukunft präsentiert innovative Projekte und Konzepte aus Österreich zu den Themen Ökologie und Klimaschutz, Ernährung und nachhaltige Landwirtschaft, neue Sozial- und Bildungsmodelle, alternative Wirtschafts- und Arbeitsmodelle. Es lädt Akteur*innen und Bürger*innen zu einem praxisorientierten Dialogforum und wird von einem diskursiven und künstlerischen Programm begleitet.
Markt der Zukunft
Am 10. und 11. Oktober wird das Kunsthaus Graz zu einem Ort, an dem innovative Ideen, Konzepte und Projekte für die Gesellschaft von Morgen vorgestellt und diskutiert werden. Diese werden auch dringend benötigt, denn die Klimakrise stellt alte Gewissheiten vom „guten Leben“ radikal in Frage. Immer mehr Akteur*innen denken bereits über Alternativen nach, erproben und leben neue, nachhaltigere Formen von Gemeinschaft, Unternehmer*innentum und demokratischer Teilhabe. Das Bürger*innenforum des Markt der Zukunft präsentiert mehr als 40 best practice-Projekte. 20 von ihnen sind aus der Ö1-Initiative Reparatur der Zukunft hervorgegangen. Ergänzt wird der Markt der Zukunft durch Tischgespräche mit lokalen Expert*innen und Schwerpunkt-Diskussionen zu den Themen Gesundheit, Forschung und Technologien sowie zu gesellschaftlichen Utopien (in Kooperation mit dem Forum Stadtpark). Die Ideen und Projekte sind da. Machen wir sie sichtbarer, lernen wir von ihren Erfahrungen, handeln wir gemeinsam!
Samstag, 10. Oktober
10 Uhr
Going VIRAL, Aldo Giannotti im Gespräch mit Monika Holzer-Kernbichler, in Kooperation mit Kunsthaus Graz
(Needle, Kunsthaus Graz)

11 Uhr
Not Sinking, Swarming, Oliver Ressler im Gespräch mit Wolfgang Schlag, in Kooperation mit Camera Austria
(Camera Austria)

12 – 17 Uhr
Videoinstallation Ö1-Reparatur der Zukunft – ausgewählte Projekte
(Space 04, Kunsthaus Graz)

12 – 17 Uhr
Künstlerische Arbeiten von Daniela Brasil & Anthony Saxton, Breathe Earth Collective, studio ASYNCHROME, Theater im Bahnhof (TiB), Nina Vobruba und zweintopf
(Foyer und Space 01, Kunsthaus Graz, Camera Austria)

12 –15 Uhr
Bürger*innenforum, in Kooperation mit Umweltamt der Stadt Graz
(Space 01, Kunsthaus Graz)

12 – 17 Uhr
Reparaturwerkstatt, in Kooperation mit GRAZ repariert
(Space 04, Kunsthaus Graz, keine Anmeldung erforderlich)

15 – 17 Uhr
Tischgespräche
(Camera Austria)
Sonntag, 11. Oktober
10 – 12 Uhr
Coaching und Mentoring von 20 ausgezeichneten Projekten die aus der Ö1-Initiative Reparatur der Zukunft hervorgegangen sind, in Kooperation mit FH JOANNEUM und TU Graz
(Space 01, Kunsthaus Graz)

13 – 21 Uhr
Videoinstallation Ö1-Reparatur der Zukunft – ausgewählte Projekte
(Space 04, Kunsthaus Graz)

13 – 15 Uhr
Diskussion Gesundheitsversorgung von morgen, in Kooperation mit Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz, JOANNEUM RESEARCH, Medizinische Universität Graz, u. a.
(Space 04, Kunsthaus Graz)

16 – 18 Uhr
Diskussion Wie beeinflussen Forschung und Innovation unser Leben von morgen?, in Kooperation mit Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz, JOANNEUM RESEARCH, Science Park Graz, TU Graz, u. a.
(Space 04, Kunsthaus Graz)

19 – 21 Uhr
Diskussion Utopien – Wege in eine bessere Zukunft?, in Kooperation mit Forum Stadtpark Graz
(Space 04, Kunsthaus Graz)
Aufgrund der Corona-Bestimmungen wird für alle Veranstaltungen um Voranmeldung gebeten. Falls es noch freie Plätze gibt, sind Anmeldungen an den Veranstaltungstagen auch direkt an der Markt der Zukunft-Rezeption vor dem Kunsthaus Graz möglich.
Bürger*innenforum
Das Bürger*innenforum des Markt der Zukunft bietet Gelegenheit zum Austausch mit Akteur*innen aus mehr als 40 best practice-Projekten zu den Themenfeldern Ökologie und Klimaschutz, Ernährung und nachhaltige Landwirtschaft, Neue Sozial- und Bildungsmodelle, Alternative Wirtschafts- und Arbeitsmodelle. 20 von ihnen sind aus der Ö1-Initiative Reparatur der Zukunft hervorgegangen (Moderation: Wolfgang Kogler, gemeinsam.jetzt – Plattform für gesellschaftlichen Wandel, Heidrun Primas, Leiterin, Forum Stadtpark ⏤ Graz). Im Rahmen des Forums finden Tischgespräche mit lokalen Expert*innen statt.
Tischgespräche
Die Tischgespräche versammeln 11 lokale Expert*innen die sich in ihrer Arbeit mit Themen der nachhaltigen Transformation unserer Gesellschaft auseinandersetzen. Wie gehen wir mit Ressourcen wie Luft und Wasser um? Wie gestalten wir Orte der Begegnung und solidarische Räume? Was ist nötig für eine ökosoziale Transformation der Wirtschaft? Besucher*innen können zu diesen und weiteren Themen 30-minütige Gesprächen buchen. Ausgangspunkt jedes Themas ist eine kleine Speise, zubereitet und serviert von jungen Menschen, die im inklusiven Projekt TALENTEKÜCHE in Ausbildung stehen.